Veranstaltung: Gründerzeit! 3 Tage offene Hand
11th Jul 2014
Veranstaltung: Gründerzeit! 3 Tage offene Hand

Am Wochenende des 11. – 13. Juli empfängt die LANDHÜTER Wohnungs- und Landbau Genossenschaft eG auf dem Gelände des ehemaligen Gasthof „Eiserne Hand“ alle Interessierten zu den “Tagen der offenen Hand”.

Jeder, der sich über die Zukunft des Anwesens, das Modell einer Bürgerbeteiligung und die Projekte der Gastgeber informieren möchte, ist herzlich eingeladen. Speisen und Getränke werden angeboten (siehe Speiseplan weiter unten). Das Gelände der “Hand” ist an der Landstraße L3047, zwischen Biebertal-Frankenbach, Bishofen-Wilsbach und Lohra Seelbach, in der Gemarkung der Gemeinde Hohenahr-Erda, gelegen (im Dreieck der Landkreise Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Gießen und Landkreis Marburg).

Fahrten zu und von Stationen öffentlicher Verkehrsmittel können über Tel.: 0160-4971349 organisiert werden.

Hier geht’s zur Presseinformation…..->

Programm

Freitag 11. Juli 2014
Nachmittagsprogramm, beginn 15:00 Uhr

Begrüßung und Einführung in das Veranstaltungswochenende

Themenschwerpunkt: Arbeits- und Lebensweisen

Thema: Lebenspraxis im Alltag
Gesprächsrunde: Wie Integrale Lebenspraxis die eigene Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Zufriedenheit zum Wohle aller steigern kann

Samstag 12. Juli 2014
Vormittagsprogramm, Beginn 10:00 Uhr

Themenschwerpunkt: Strategie und Vernetzung

Thema: Stadtleben mit Landliebe

In Marburg hat sich aus der Transition Initiative Marburg im Wandel im Rahmen eines Worldcafé ein konkretes Vorhaben mit einem Konzept zur Umsetzung einer Stadt-Land-Brücke entwickelt. Daraus wurde im Laufe des Jahres 2012 begonnen das Program „Stadtleben mit Landliebe trifft Landleben mit Statdliebe“ zu entwickeln. An diesem Vormittag werden Vertreter der Initiative über den Stand des Vorhabens berichten.

Thema: Unsere Fachwerkdörfer

Beiträge und Gesprächsrunden Rund um das Thema “Altortslagen im demografischen Wandel”.
Gründungsversammlung des soziotechnischen Vereins “Landhüter IG unsere Dörfer”

Nachmittagsprogramm, beginn 15:00 Uhr

Themenschwerpunkt: Arbeit & Bildung

Beiträge und Gesprächsrunden Rund um das Thema “lokale Arbeit und Bildung”.

Gut die Hälfte der Deutschen würde rückblickend einen völlig anderen Beruf ergreifen…..Nur rund ein Fünftel der Deutschen sind mit ihrem Beruf völlig zufrieden….Ausgetretene Pfade verlassen fällt schwer. Doch auch wenn es häufig nicht leicht ist, die ausgetretenen beruflichen Pfade zu verlassen: Änderungen sind möglich, erfordern jedoch viel Einsatz und Überzeugungsarbeit.” Quelle: http://berufebilder.de/2009/menschen-berufswahl-unzufrieden .

Die Beiträge und Themen der Gesprächsrunden “Arbeit und Bildung” richten sich auf den ganzheitlichen Gestaltungsansatz der Permakultur aus.

Abendprogramm

Themenschwerpunkt: Finanzielle Beteiligungsmodelle
19:00 Uhr Vortrag: Udo Wierlemann stellt Projekte der Landhüter vor und referiert über die Möglichkeiten einer Bürgerbeteiligung an den Projekten der Landhüter Wohnungs- und Landbaugenossenschaft eG (für eine Betreuung von Kindern ist gesorgt)

Nachtprogramm

Erzählungen am Lagerfeuer von und mit Alexandro Sun Eagel
Alexandro lebte für ein Jahr mit 24 Erwachsenen und 17 Kindern in Amerikas Nordwäldern zusammen als Gemeinschaft. Während dieser Zeit fanden sie heraus, dass Kommunikation und ein respektvoller Umgang im Miteinander die Eckpfeiler einer jeden Gemeinschaft bilden. Er hatte keinen Kontakt zur zivilisierten Außenwelt und lebte ohne Technik. Alexandro wird am Samstag am späten Abend in gemütlicher Runde über seine Erlebnisse in der Wildnis Nord-Amerikas erzählen und sein neues Buch vorstellen. THEMEN: Kommunikation und Heilung, Entscheidungsfindung, Kinderbegleiten, Selbsterfahrung und natürliches Leben. Je nachdem welche Fragen Ihr mitbringt, führt er uns auf unterschiedliche Reisen durch seine Erinnerungen.

Sonntag 13. Juli 2014
Vormittagsprogramm, beginn 10:00 Uhr

Themenschwerpunkt: Gesundheit & Wohlstand 

Thema Solidarökonomie
Beiträge und Gesprächsrunden Rund um das Thema “Solidarökonomie”.
Gründungsversammlung des Fördervereins  “Landhüter IG Tauschen & Schenken”
Die Interessengemeinschaft stellt sich und ihre Tätigkeiten vor und organisiert für den Sonntag Vormittag eine Gesprächsrunde zum Thema Tauschmittel und Ökonomie. Wir dürfen in dieser Runde Gesprächspartner  Jürgen Wagner begrüßen.

Nachmittagsprogramm, beginn 15:00 Uhr

Themenschwerpunkt: Stadt-Land-Brücke
World Café : „Stadtleben mit Landliebe trifft Landleben mit Stadtliebe“
Die Idee des World Cafés ist es, Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen. Dabei soll es um Gespräche über Fragestellungen gehen, die für die Teilnehmenden wirklich von Bedeutung und Interesse sind. Intensive Diskurse in kleinen Kreisen, ganz so wie im normalen Straßen-Café und in der früheren Salon-Kultur, das ist die Idee. Für Café und Kuchen wird gesorgt.

Themenschwerpunkt: Energieautonomie und Erneuerbare Energien

Am Mittwoch den 25. Juni 2014 gründete in Wittelsberg (Ebsdorfergrund) eine private Initiative den Verein “Landhüter IG Erneuerbare Energien”. Die Initiative hatte es sich zum Ziel gesetzt diese Interessengemeinschaft ins Leben zu rufen, um die Landhüter Wohnungs- und Landbaugenossenschaft zusammen mit Unternehmern und Beratern aus der Branche der Erneuerbaren Energien unterstützen zu können. Der Verein möchte in einem weiteren Schritt als investierendes Mitglied in die Landhüter Wohnungs- und Landbaugenossenschaft aufgenommen werden. Die Interessengemeinschaft stellt sich und ihre Tätigkeiten vor und organisiert für den Sonntag Nachmittag Vorträge zum Thema Energieautonomie.

Die Beiträge und Themen der Gesprächsrunden “Energieautonomie und Erneuerbare Energien” richten sich auf den Gestaltungsansatz der Permakultur aus

Mitglieder des Vereins werden ihre private mobile Photovoltaik – Solaranlage mitbringen und für die Dauer der Veranstaltung für den notwendigen Strom, der für Beamer und Computer benötigt wird durch einer direkte vorort “Produktion aus der Sonne” sorgen. Mögen Sie also nebst guter Laune auch das entsprechende Wetter mitbringen !

SPEISEPLAN

Freitag abend – Bio-Brotzeit und so..

Samstag früh – BrötchenBuffet, ajurvedischer Dinkelgries-Frühstücksbrei mit Trockenobst und Nüssen
Samstag mittag – Bio-Gemüseeintopf, Salate, Mitbringbuffet
Samstag nachmittag – Kaffee mit Kuchen aus freundlicher Unterstützung von den Siebenkorn-Bäckern aus Marburg
Samstag abend – Brotzeit und Gegrilltes, Grillmöglichkeit für Mitgebrachtes…

Sonntag früh – BrötchenBuffet, ajurvedischer Dinkelgries-Frühstücksbrei mit frischen Bio-Pfirsichen
Sonntag mittag – Dal (indischer Linsenbrei), Gemüse der Saison. Salate, Mitbringbuffet
Sonntag nachmittag – Kaffee mit Kuchen aus freundlicher Unterstützung von den Siebenkorn-Bäckern aus Marburg

 

Zusagen interessanter und bekannter Persönlichkeiten:

Alexandro Sun Eagel, lebte für ein Jahr mit 24 Erwachsenen und 17 Kindern in Amerikas Nordwäldern (Samstag später Nachmittag und Abend, Lagerfeuer).
Öff Öff Jürgen Wagner, ist ein deutscher Theologe. Er wurde als Aussteiger und „Waldmensch“ bekannt (Sonntag Vormittag, Gesprächsrunden).
Markus und sein Pferd, der kleine Onkel Anton…. Markus lebt zusammen mit Schimmel Anton auf Reisen und wenn Atons Rücken mit macht, und mit unseren kleinen Besuchern seine Runden dreht, freuen sich ganz besonders auch die Eltern unserer Jüngsten… (Freitag, Samstag, Sonntag auf der Wiese)
Joachim Wierlemann, Vorstand Energiegenossenschaft Marburg-Biedenkopf eG. (Samstag Abend, Sonntag Nachmittag)

Hier geht’s zu Wetterprognose für den Raum Lahn-Dill..->

Hier geht’s zur Mitfahrzentrale….->

Share This :
Translate »