Landhüter IG Strategie & Vernetzung
10th Sep

2014

Landhüter IG Strategie & Vernetzung
Ausgangssituation und Projekthintergrund

Im Jahr 2013 hat sich die Landhüter Wohnungs- und Landbaugenossenschaft eG (Landhüter eG) in Lohra in der Region Marburger Land gegründet. Zweck der Genossenschaft ist die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Förderung, Beratung und Betreuung ihrer Mitglieder. Gegenstand des Unternehmens ist vorrangig eine nachhaltige, sozial vertretbare Versorgung der Mitglieder mit biologisch gesundem Wohnraum und Land. Weiterhin soll eine jährliche Ausschüttung aus laufenden Erträgen in Form von Naturalien und Geld an die Mitglieder vorgenommen werden. Zur Strukturierung des Betriebs ist es beabsichtigt Interessengemeinschaften in Vereinsform einzurichten, die jeweils als eigenständiges investierendes Mitglied der Genossenschaft geführt werden und beratend sowie fördernd an der Umsetzung einzelner Projekte mitwirken.

Hintergrund der Interessengemeinschaft Landhüter IG Strategie & Vernetzung ist es,  eigenständig Projekte zu fördern, die nach dem Vorbild der Permakultur im Einklang mit den umliegenden natürlichen Ressourcen wirtschaften. Die Interessengemeinschaft hat darüber hinaus der Landhüter Wohnungs- und Landbaugenossenschaft eG gegenüber eine beratende Funktion.

Projektzielsetzung

Das Projekt sieht vor eine Interessengemeinschaft unter dem Namen “Landhüter IG Strategie & Vernetzung” ins Leben zu rufen. Die IG soll als Mitglied der Landhüter eG eine widerstandsfähige kleinteilige Vernetzung mit hohem Wirkungsgrad fördern und umsetzen.

Zur Erläuterung:

Die Landhüter eG plant für eine beständig wachsende Zahl an Mitgliedern bundesweit Häuser und Ländereien in verschiedenen Dörfern und Gemarkungen bereit zustellen und diese Orte in “Nachbarschaften” aus privaten Bewohnern und Kleingewerbetreibende zu bündeln. Hierbei werden unter den Aspekten einer Belebung nach den Prinzipien der Permakultur Aufgaben entstehen, in deren Folge es sich für diese Nachbarschaften lohnt, eine Vernetzung mit diversen Organisationen aus verschiedensten Bereichen zu etablieren. Die Initiativgruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit Unternehmen und Organisationen aus dem Umfeld die “Landhüter IG Strategie & Vernetzung” einen Verein ins Leben zu rufen und diesen als investierendes Mitglied an die Landhüter eG anzugliedern.

Synergien unter allen Beteilgten liegen in der Stärkung der Widerstandsfähigkeit der beteiligten Organisationen gegenüber Krisen, insbesondere gegenüber der andauernden, globalen, Finanzkrise. Das Ziel soll durch bezahlte Arbeit in einer kleinteiligen Vernetzung, bei einem hohem Vernetzungsgrad untereinander angestrebt werden.

Dies möge über folgende 4 Schritte geschehen.

  1. Die Konsolidierung der Initiativgruppe “Landhüter IG Strategie & Vernetzung”

  2. Die Erhebung des Etats für die Gründung der IG und deren Finanzierung (Funding)

  3. Erstellung der Statuten der Gemeinschaft

  4. Die Gründung der IG und Angliederung an die Landhüter eG

UPDATE:

Im Dezember 2014 brachte eine Initiativgruppe die Gründung der IG als Verein auf den Weg und es wurde ein gleichnamiges Projekt zur Schwarmfinanzierung (Crowd-Funding) auf der Internetplattform www.informisten.de gestartet.

Weiterführende Links:

Landhüter sind moderne Umweltaktivisten / Mach Mit !

Share This :
Translate »