LANDHÜTER IG FOODSHARING
10th Nov

2014

LANDHÜTER IG FOODSHARING
Wozu dient die Landhüter IG Foodsharing?

Die Landhüter IG Foodsharing (IG) ist eine Inititative, die eine Schnittstelle zwischen der Landhüter und denjenigen Gemeinschaften bilden soll, die sich ebenfalls im Übergang in eine postfossile, relokalisierte Wirtschaft befinden. Die Landhüter IG Foodsharing versteht sich als Konsensgemeinschaft globalen Teilens. Durch die IG soll eine Kooperation und Vernetzung zwischen lokalen Lebensmittelproduzenten, lokalen Lebensmittel Einzelhändlern, lokalen FoodCoops sowie einzelnen Lebenmittelrettern und Verbrauchern ermöglicht und optimiert werden.

Ziel ist die Widerstandsfähigkeit der beteiligten Einrichtungen gegenüber Krisen zu fördern und zu stärken. Das Ziel soll durch Arbeit in einer kleinteiligen Vernetzung, bei einem hohem Vernetzungsgrad untereinander angestrebt werden.

Wie geht die IG dabei vor?

Zunächst soll die IG als Verein gegründet werden und der Landhüter Wohnungs- und Landbaugenossenschaft eG beitreten. Von da aus möge sie sich durch die Einrichtung von Onlinewerkzeugen und durch Werben weiterer Vereinsmitglieder so weit vergrößern, dass schlüssige Konzepte und nachhaltige Einrichtungen erarbeitet werden können.

Potentielle Mitglieder für die Landhüter IG Foodsharing

Gemüsegärtner & Landwirte, Einzelhändler, Initiativgruppen aus dem Bereich Foodsharing, Einrichtungen wie FoodCoop’s und SoLaWi’s

Kontakt: Udo Wierlemann, Tel.: 06633-6437533

Share This :
Translate »